typo3temp/_processed_/csm_9_01_30e2e22c5c.jpgtypo3temp/_processed_/csm_3_6c5b87dbcd.jpg
Informieren &{s:40,y:40,x:100,m:0,a:0.8}Weiterbilden{s:30,y:80,x:220,m:0,a:0.8}

So, 29. April 2018 · 20:00

Performance in Bewegung, Tönen, Texten UNANTASTBAR

Ansprechpartnerin:
Dorothée Becker
Rüdesheimer Straße 19
65197 Wiesbaden
dorothee.becker(at)palliative-takecare.de
mobil: 0170-5574505

Veranstaltungsort:
KULTURSTÄTTE MONTA
Schulberg 7-9
65183 Wiesbaden-Bergkirchenviertel

Eintrittspreis: € 12,–, Reservierung nicht nötig

Leila Haas/Theater Membran & Wolfgang Schliemann/Rhizom

Menschenwürde wird gern und oft als hohes ethisches Gut gehandelt, in demokratischen Verfassungen sogar als wesentlicher, unabdingbarer Wert menschlichen Umgangs behauptet. Alle bekannten Demokratien sind politische Systeme, die nach den Regeln unablässigen Wachstums wirtschaften und mit der Ware Humankapital handeln. Die Existenzbedingungen großer Teile der Menschheit sind davon ebenso geprägt, wie die Umstände ihres Sterbens.

Kaum vorstellbar, wie weit geheuchelter Anspruch und zynische Alltagspraxis auseinander klaffen – oder doch? Nur eine Frage.

Performance, Improvisation, Konzert, Inszenierung, Installation:
mit unterschiedlichen Mitteln und auf unterschiedlichen Wegen bearbeiten sowohl Leila Haas als auch Wolfgang Schliemann Themenfelder, die immer das Wesen gesellschaftlicher Bedingtheit, deren Reflexion und Veränderbarkeit zum Gegenstand haben. Die Frage nach dem Sozialen ästhetisch zu stellen begründet ihre künstlerisch Zusammenarbeit, bei der die Wahl der Mittel und Wege eine spannungsreiche Gratwanderung erzeugt.





Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...